Rezensionen

Das Innovationsspiel ist schnell einsetzbar und für den Nutzer leicht und intuitiv zu bedienen. Dies haben die Testspiele bereits gezeigt und ich kann als Mitspieler sagen, dass es „sogar“ auch Spaß gemacht hat.
(Manfred Grabbe, Key Account Manager, Socoto)


Spiel spornt an – es steckt Grips drin und den brauchen auch die Spieler und Spielerinnen – Ein Spiel ist nur ein Spiel, wenn es fair ist – In dem dadurch entstehenden Freiraum sind Ideen erlaubt, erwünscht und auch möglich – Die Gedanken dürfen sich frei entfalten – Dazu muss man selbst loslassen können – auch weitergeben können. Das heißt: Es kann zu einem Arbeitsklima beitragen, in dem man sich persönlich besser fühlt, Verantwortung selbstverständlich ist. Ein Gewinn für alle, vor allem geistig, emotional und gemeinschaftlich und sicher auch wirtschaftlich. (Sandra Hoffmann, Betriebspsychologie)


Mission possible hat mich aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten und der Reichweite innerhalb einer Gruppe überzeugt. Der kreative Prozess wird somit gefördert. (Michael Fortwängler Geschäftsführer Art of Changing)


Mir gefällt die Idee spielerisch neue betriebliche Herausforderungen anzugehen. Durch das anonyme Mitspielen der Mitarbeiter entsteht viel Raum für Kreativität, Innovation und offene Kritik. Oft verbergen gerade die kritischen Meinungen interessante Hinweise, die dann gut gelenkt neue Veränderungs- oder Entwicklungsmöglichkeiten dem Team oder Unternehmen anbieten können. (Ludger Reckmann, Technischer Geschäftsführer, Carl Geringhoff GmbH & Co. KG, Ahlen)


Tolle Idee, tolle Umsetzung. Es macht Spaß, gemeinsam Ideen zu entwickeln, zu kommentieren, zu bewerten und weiter zu spinnen. Da kommt immer etwas Positives dabei heraus. Und die Vielfältigkeit des Einsatzes des Spiels überzeugt. Sowohl in sachlich-fachlichen Fragestellungen oder zu strategischen Themen bis hin zum Bereich der Teambildung und Zusammenarbeit kann es eingesetzt werden. Ein Multifunktionstool! (Ralf Vorschel Coach, Supervisor für Führungskräfte, Teams und Unternehmen, Große Kreise Köln)


Viele traditionelle Ansätze haben bewiesen,  dass sie mit viel Aufwand ein sehr überschaubares Ergebnis in der Nachhaltigkeit bringen.  In diesem innovativen Ansatz wird über den reinen Inhalt die Kultur und das Zusammenleben in der Gemeinschaft im Unternehmen sehr positiv und nachhaltig beeinflusst. Damit ist die Wirkweite viel weiter als das eigentliche Spiel.  Jedoch gehört auch etwas Mut dazu,  dass in verkrusteten Unternehmensstrukturen einfach mal auszuprobieren. (Harald von Lochow, Principal Consultant)